Integrale Bauplanung und Industriebau

2018W BIM_port

BIM_port

Diese Interdisziplinäre Lehrveranstaltung ist für Master-Studierende der Fachrichtungen Bauingenieurwesen und Architektur ausgelegt.

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist die Entwicklung eines INTEGRALEN GEBÄUDEKONZEPTS und die Erstellung eines DIGITALEN GEBÄUDEMODELLS mit BIM-Building Information Modeling Software sowie die Dokumentation des Planungsprozesses dieser INTERDISZIPLINÄRER PLANUNGSWEISE.
 Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, ein Integrales Gebäudekonzept zu entwickeln und ein Digitales Gebäudemodell mit BIM (Building Information Modeling)-Software zu erstellen. Des weiteren erforschen die Studierenden im Team den Planungsprozess der Interdisziplinären Planungsweise.

Aufgabe im Zuge des VDI-Wettbewerb 2018 Integrale Planung "Innovatives F&E-Zentrum"

AUFGABE:

Konzipierung (in interdisziplinären Team), Modellierung und Berechnung der Tragstruktur. In mehreren Workshops werden die Methoden zur Erzeugung und Austausch der BIM-Modelle vermittelt als auch die Übergabe der parametrischen 3D-Daten von Disziplin zu Disziplin erprobt. Die benötigten Softwarelizenzen werden zur Verfügung gestellt. Die Teams bestehen aus: 2 Studierenden der Architektur, + 1-2 Studierenden des Bauingenieurwesens (Tragwerk und Bauphysik) Alle beteiligten Disziplinen sind am Design, Modellierung und Optimierung des Konzepts beteiligt, wobei jede Disziplin einen genau definierten Satz der zu liefernden Ergebnisse erhält.

AUFGABENSTELLUNG für die BAUINGENIEURE:

Tragwerksplanung (TWP) der HALLE
- Bemessung der maßgeblichen Konstruktionselemente und statische Nachweisführungen
- Erforderliche Lastaufstellungen durch Berechnung und Simulation des Tragwerks mit einer Statik-Software (RFEM oder SCIA)
- Niveau Einreichstatik (keine Detailausführungen)

BAUPHYSIK

- Energieausweis
- Sommerliche Überwärmung
- Schallschutz

Kontakt:
ruediger.suppin(at)tuwien.ac.at 
julia.reisinger(at)tuwien.ac.at