Integrale Bauplanung und Industriebau

News

Thema ist " MARKTHALLE JAKOMINI :  eine Markthale für...

Wir möchten Sie auf die interdisziplinäre, interfakultäre und...

Thema ist " MARKTHALLE JAKOMINI :  eine Markthale für...

In interdisziplinären Teams (Studierende der Architektur,...

"Bauordnung und Normungswerk bestehen aus komplexen,...

Die Anmeldung zur Concrete Student Trophy 2019 ist ab sofort auf...

Wie können Interdisziplinarität, soziale Kompetenz, Kreativität...

am Institut für Interdisziplinäres...

Wir freuen uns über den 1.Platz und gratulieren den Studierenden...

Wir freuen uns für unsere Kollegin Meliha Honic zur Auszeichnung...

WETTBEWERB CALL FOR PROJECTS!

Ausschreibung unter: bit.ly/2GAoyv7


1. Platz 1000€
2. Platz   600€
3. Platz   400€


Gleichzeitig mit der digitalen Transformation der Bauindustrie wurde auch, bedingt durch den steigenden Bedarf an kostengünstigem Wohnraum, der industrielle Wohnbau neu belebt. Bei Planungs- und Bauprozessen für Wohnbauten in modularen Bauweisen wurden die Potenziale digitaler Technologien in der Planung, dem Bauprozess und der Bewirtschaftung noch nicht ausreichend integriert.
Dabei hat die Koppelung von digitalen Prozessen und mit modularen Bauweisen bzw. Baukastensystemen das Potenzial, die Produktion von Wohnraum nicht nur zu beschleunigen, sondern durch Skaleneffekte und optimierten Materialeinsatz Kosten- und Ressourceneinsatz zu minimieren. In interdisziplinären Teams aus Studierenden der Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen sollen Konzepte zu Wohnen 4.0 – Modulare Bauweisen für leistbares Wohnen erarbeitet werden.
Die Interpretation des Begriffs „Modul“ bleibt den Teilnehmenden freigestellt, muss jedoch erläutert werden. Voraussetzung ist die Anforderungen an Off-Site Produktion zu erfüllen und einen so hoch als möglichen Vorfertigungsgrad zu erreichen. Eine hohe Ausnutzung der Flächen, Flexibilität, Adaptabilität, Wohnqualität sowie Freiflächen und leistbares Wohnen sind zu erfüllen.