Integrale Bauplanung und Industriebau

BIMSustain

Process Optimisation for BIM-supported Sustainable Design

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist es, Strategien zur Gestaltung zeit- und kosteneffizienter, BIM-unterstützter Planungsprozesse zu entwickeln. Gemeinsam mit BIM-Software-Herstellern als Wirtschaftspartnern soll dabei der state-of-the-art im Bereich BIM-unterstützter Planung analysiert und optimiert werden. So können für die individuellen BIM-Werkzeuge maßgeschneiderte strategische Optimierungskonzepte für den interdisziplinären Planungsprozess ausgearbeitet werden.

Am Projekt beteiligten sich neben den drei Instituten der Fakultäten für Bauingenieurwesen, Architektur und Raumplanung und Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, auch sieben BIM Softwareentwickler und -vertreiber. Zielsetzung des Projekts war die empirische Untersuchung und Evaluation  BIM-gestützter Planung mittels einer experimentellen Studie, welche als interdisziplinäre Lehrveranstaltung für die in den Winter-semestern 2012/13; 2013/14 und 2014/15 durchgeführt, mit Studierenden der Architektur, des Bauingenieurwesens und des Universitätslehrgangs Master of Building Science.  Die interdisziplinäre und interfakultäre Lehrveranstaltung (LV) „Interdisziplinäre BIM-gestützte Planungskonzepte" wurde von den Forschungspartnern, dem Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement  (Fakultät für Bauingenieurwesen) und der Abteilung für Bauphysik (Fakultät für Architektur) organisiert und betreut. Begleitet und qualitativ und quantitativ ausgewertet wurden die gesammelten Daten vom Forschungsprojektpartner Institut für Managementwissenschafte (Fakultät für Maschinenbau).

Die Forschungsziele waren die Evaluierung der multidisziplinären Kollaboration mit Hilfe von BIM Werkzeugen zur Untersuchung, ob und inwiefern  BIM Werkzeuge die integrale Planung unterstützen. Die Funktionalität der BIM Werkzeuge für die Modellierungsanforderungen der spezifischen Disziplinen (Architekturplanung, statische Berechnung, bauphysikalische Simulationen und Berechnungen) sowie deren Interoperabilität für den Datenaustausch zwischen den beteiligten Disziplinen zu untersuchen.

Project Description

The aim of the project is to develop strategies for the design of time and cost efficient, BIM-supported planning processes. Together with BIM software manufacturers as business partners, the state-of-the-art in the field of BIM-supported planning will be analyzed and optimized. In this way, tailor-made strategic optimisation concepts for the interdisciplinary planning process can be worked out for the individual BIM tools.

In addition to the three institutes of the Faculties of Civil Engineering, Architecture and Spatial Planning and Mechanical Engineering and Management Sciences, seven BIM software developers and distributors participated in the project. The objective of the project was the empirical investigation and evaluation of BIM-supported planning by means of an experimental study. This study was carried out as an interdisciplinary course for the winter semesters 2012/13; 2013/14 and 2014/15, with students of architecture, civil engineering and the university course Master of Building Science. The interdisciplinary and interfaculty course (LV) "Interdisciplinary BIM-supported Planning Concepts" was organized and supervised by the research partners, the Institute for Interdisciplinary Construction Process Management (Faculty of Civil Engineering) and the Department of Building Physics (Faculty of Architecture). The collected data were accompanied and qualitatively and quantitatively evaluated by the research project partner Institute for Management Sciences (Faculty of Mechanical Engineering).

The research objectives were the evaluation of multidisciplinary collaboration using BIM tools to investigate whether and to what extent BIM tools support integral planning. To investigate the functionality of the BIM tools for the modelling requirements of the specific disciplines (architecture planning, static calculation, building physics simulations and calculations) as well as their interoperability for the data exchange between the participating disciplines.

Projekt:

Links: 

BIMSustain

Projektkoordinator:

Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement, Fachbereich Integrale Bauplanung und Industriebau, TU Wien Associate Prof. Dr. Iva Kovacic

Projektpartner:

  • A Null
  • Artaker
  • b.i.m.m.
  • Gasteiger
  • Nemetschek Allplan Österreich
  • Dlubal
  • Plancal
  • Construsoft 

Fördergeber:

FFG, Bridge, Proj. Nummer 836461