Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung

SS 08 Concrete Trophy

Interdisziplinäre Lehrveranstaltung mit dem Institut für Hochbau 2 , (Fakultät für Architektur) und dem Institut für Tragkonstruktionen, Abteilung Betonbau, Prof. Kollegger. Für die Bauingenieure ist die LVA eine ISA (interdisziplinäre Seminararbeit), für die Architekten ein Entwerfen.

Steht in Verbindung mit einem Studentenwettbewerb von:

PORR Technobau und Umwelt AG

Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB)

Verband der Ziviltechnikerbetriebe Österreichs (VZÖ)

Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ)

Es sind bis zu 4000 Euro Preisgeld ausgeschrieben.

 

Teilnahme
Das Projekt kann nur als 8h ISA (Bauingenieure) oder 8h Entwerfen (Architekten) absolviert werden, 2er Gruppen: Architekt + Bauingenieur (für Wettbewerbsteilnahme zwingend).

Für Teilnahme an LVA Gruppenbildung nicht zwingend.
Motivation für Teambildung ist der Wettbewerb!
Für die Teilnahme am Wettbewerb "Concrete Student Trophy 2008" ist die Zusammenarbeit zwischen Bauingenieuren und Architekten erforderlich.
Die Teambildung kann im Verlauf der Übung erfolgen.

 

Aufgabenstellung:
Ziel dieses Seminars ist die umfassende interdiszpilinäre Bearbeitung einer realitätsnahen Aufgabenstellung aus dem Bereich des Bauwesens.

 

Thema
Ein österreichisches Unternehmen plant die Errichtung einer Autobahnraststation. Diese soll die verschiedenen Servicebereiche wie Tankstelle, Raststätte und Parken aufnehmen und die Infrastruktur auf absolut notwendige Erschließungsflächen konzentrieren.
Schwerpunkt des Entwurfsprogramms ist die experimentelle Entwicklung (auch am Modell) einer innovativen Tragstruktur aus Beton. Teams aus Architekten und Bauingenieuren entwickeln gemeinsam ein Konzept, welches im Rahmen eines Intensivworkshops vertieft wird.
Der Bauplatz für die Raststation ist frei wählbar. Eine prototypische Herangehensweise für eine Umsetzung an mehreren Orten ist möglich.
Die im Bau und in der Nutzung betrieblich und energetisch optimierte Konstruktion in Betonbauweise stellt ein weiteres wesentliches Kriterium dar.
Das Ziel ist die eigenständige Entwicklung eines architektonischen Entwurfs, mit Schwerpunkt auf die konstruktive Ausarbeitung. Bei dem Entwurf des Tragwerks soll dem Werkstoff BETON und dem Prinzip LEICHTBAU eine wesentliche Rolle zukommen.

 

Termine
12.03.08 14:00 Einführungs VO

 

nützliche links:

TUWIS++

Partnerinstitut Architektur: hb2-Homepage

Partnerinstitut Bauingenieurwesen: Betonbau-Institut für Tragkonstruktionen

Wettbewerbsauslober: VÖZ: Vereinigung der österreichischen Zementindustrie